Bezirksgruppe Mittlerer Oberrhein-Enz

Südwestmetall appelliert an Bundestag, allen Arbeitgebern ein Auskunftsrecht über Impf- oder Genesenenstatus der Beschäftigten einzuräumen

Dick: „Wenn ein Mitarbeiter positiv auf Corona getestet wird, ist die Schnelligkeit der Gegenmaßnahmen entscheidend für die wirksame Unterbrechung der Infektionsketten. Dafür ist ein Auskunftsrecht des Arbeitgebers unerlässlich”.

Südwestmetall-Vorsitzender kritisiert Entscheidung der Großen Koalition scharf, nicht allen Arbeitgebern Auskunftsrecht über Impf- oder Genesenenstatus der Beschäftigten einzuräumen

Porth: „Politik hat Arbeitgebern zahlreiche Pflichten in der Pandemie-Bekämpfung auferlegt, verwehrt ihnen aber nötige Rechte, um diese auch optimal erfüllen zu können”.

Datenschutz darf in Corona-Pandemie nicht in jeder Situation über Gesundheitsschutz gestellt werden

Dick: „Auskunftsrecht für Arbeitgeber über Impfstatus der Beschäftigten würde zu keinem Dammbruch beim Schutz der persönlichen Daten führen”.

Arbeitgeber sollen Impfstatus abfragen können

Die Arbeitgeber der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie (M+E) unterstützen die Forderung des Landessozialministeriums, wonach künftig der Impfstatus von Beschäftigten erfragt werden kann.

Südwestmetall: Unterversorgung mit Kita-Plätzen große Schwachstelle des baden-württembergischen Bildungssystems

Der eklatante Mangel an Betreuungsplätzen in der frühkindlichen Bildung in Baden-Württemberg ist nach Auffassung der Metallarbeitgeber ein echtes Hemmnis für gleichwertige Teilhabe- und Bildungschancen im Südwesten.

Wilfried Porth im "StZ"-Interview zur Bundestagswahl

Im Interview mit der 'Stuttgarter Zeitung' erläutert der Südwestmetall-Vorsitzende, was die M+E-Industrie für die Zukunft benötigt - und was sie von der nächsten Bundesregierung erwartet.

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185